Seit vergangener Woche, 27. Mai begann an der Leipziger Pleiße der Schlupf der Grünen Flussjungfer (Ophiogomphus cecilia). Die Art war ja im vergangenen Jahr zum Auwaldtier 2014 gewählt worden. Der Schlupf zieht sich üblicherweise über mehrere Wochen hin. Jetzt ist eine gute Gelegenheit die Exuvien an den Flussufern zu finden. Im Gegensatz zu anderen Flussjungfern tragen die Exuvien deutliche Rückendornen auf der Oberseite. Damit sind sie gut von denen der Gemeinen Keiljungfer zu unterscheiden, denen solche Dornen fehlen. Die Gemeine Keiljungfer hat ihre Schlupfphase bereits abgeschlossen. Das Bild zeigt ein schlüpfendes Männchen der Grünen Flussjungfer an der Brücke der Koburger Straße über die Pleiße.