Author: Marcus Held

Vorboten der Libellensaison 2016

Die Winterlibellen sind bei uns die einzigen Libellenarten, die als adulte Tiere überwintern. Daher sind sie die ersten Libellen im Jahresverlauf, die an Gewässern beobachtet werden können. An wärmebegünstigten Stellen warten dann die Männchen auf die später am Tag eintreffenden Weibchen um sich mit diesen zu paaren. Danach findet die Eiablage statt(Abbildung).  Für die Entwicklung vom Ei zur Larve benötigten die Tiere nur ca. 3 Monate. In Deutschland kommen die Gemeine Winterlibelle Sympecma fusca und die Sibirische Winterlibelle Sympecma paedisca vor, wobei letztere durch ihren osteuropäisch-asiatischen Verbreitungsschwerpunkt nur an wenigen Stellen zu finden ist. Am 4.4.2016 konnte ich die ersten Tiere in Leipzig beobachten.

DM_SL-1Gemeine Winterlibelle Sympecma fusca bei der Eiablage im Tandem.

Sie sind da.

Drei Wochen sind inzwischen vergangen seit Nicolas die leipziger Libellensaison für eröffnet erklärt hat. Recht hatte er mit der Prognose, dass es nur wenige Tage dauern sollte, bis eine Libellenart nach der nächsten an den Gewässern Leipzig´s zu finden sein wird.  Wir konnten bisher 15 geschlüpfte Libellenarten feststellen. Die Erstfunde der jeweiligen Arten sind  jetzt in der Sidebar und im Footer(in der mobilen Version unserer Seite nur im Footer, am Ende der Seite) zu finden. Wir halten die Liste so aktuell wie möglich.  An einer solchen Aneinanderreihung ist gut nachzuvollziehen, dass nicht etwa auf einmal alle Libellen  schlüpfen und aktiv sind, sondern ein Jahresverlauf existiert. Arten wie z.B. der Frühe Schilfjäger (Brachytron pratense) schlüpfen zu Beginn der Libellensaison (Ende April/Anfang Mai) in einem recht engen Zeitfenster von ca. 2 Wochen und sind aufgrund ihrer kurzen Lebensdauer (ebenfalls wenige Wochen) im Juli schon nicht mehr anzutreffen. Andere Arten  wie die Herbst-Mosaikjungfer (Aeshna mixta), sie trägt ihre Jahreszeit schon im Namen, tauchen erst zu Ende der Libellensaison auf.

 

Exuvie (Larvenhülle) der Gemeinen Keiljungfer (Gomphus vulgatissimus). Steg an der Weißen Elster,  Pistorisstraße 04.05.2015

Exuvie (Larvenhülle) der Gemeinen Keiljungfer (Gomphus vulgatissimus). Steg an der Weißen Elster, Pistorisstraße 04.05.2015

Frisch geschlüpfte Gemeine Keiljungfer (Gomphus vulgatissimus), Weiße Elster, Pistorisstraße 04.05.2015

Frisch geschlüpfte Gemeine Keiljungfer (Gomphus vulgatissimus), Weiße Elster, Pistorisstraße 04.05.2015

Fledermaus-Azurjunfer (Coenagrion pulchellum) bei der Eiablage. Lehmlache Lauer

Fledermaus-Azurjungfer (Coenagrion pulchellum) bei der Eiablage. Lehmlache Lauer 10.05.2015

 

 

Libellen in Leipzig

Wir sind drei Libellenkundler aus Leipzig, die sich zum Ziel gesetzt haben in den Jahren 2015 -2017 die Verbreitung der Libellenarten in Leipzig zu erfassen. Unser Ziel ist es zum Einen eine gedruckte Libellenfauna der Stadt Leipzig zu erarbeiten und zu veröffentlichen und zum Anderen über diesen Blog eine breite Öffentlichkeit über die Artengruppe der Libellen in Leipzig zu informieren. Wir werden an dieser Stelle Libellenarten und besondere Leipziger Libellengewässer vorstellen, Veranstaltungen ankündigen, kurze Exkursionsberichte veröffentlichen oder einfach Beobachtungen in Fotografien und Videos teilen.
Wir sind überzeugt davon, dass es viele Gründe gibt sich für die Libellen in Leipzig zu interessieren und hoffen einen Teil Unserer Begeisterung auf Sie überspringen zu lassen.

© 2019 Libellen in Leipzig

Theme by Anders NorenUp ↑